Die Galleria Doria Pamphilj ist eines der interessantesten Privatsammlungen Roms.

Palazzo & Galleria Doria Pamphilj

Sebastian Erkens
Sebastian Erkens

In Mitten von Roms Zentrum befindet sich der Palazzo Doria Pamphilj. Der Palast stammt aus dem 16. Jahrhundert und beinhaltet heute eines der bekanntesten Privatgalerien Roms, die Galleria Doria Pamphilj.

Die Galerie beherbergt einige Gemäldesammlungen von Künstlern wie Raffael, Caravaggio, Bassano, Parmigianino oder Lorenzo Lotto. Die hochspannende Kunstsammlung stammt aus dem Besitz der Familie Doria und umfasst derzeit über 400 Gemälde aus dem 15. bis 18. Jahrhundert.

Die Kunstgegenstände des Palazzo Doria Pamphilj sind somit eine echte Empfehlung, falls Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Rom bereits besucht haben. Das berühmteste Gemälde ist das von Papst Innozenz X, welches von Veláquez stammt. Des Weiteren können Sie eine kleine Kapelle, sowie einige Privaträume wie den der Prinzessin Doria besichtigen.

Galleria Doria Pamphilj Kunstsammlung

Unser Tipp: Bevor Sie die Gallerie Doria Pamphilj besuchen, sollten Sie unbedingt bei der Galleria Borghese vorbeischauen! Diese renommierte Kunstsammlung stammt ebenfalls aus dem 15. – 18. Jahrhundert und gehört zu den bekanntesten weltweit.

Adresse:
Via del Corso 305, 00186 Roma

Transport:
Bus Haltestelle: Piazza Venezia
Busse: 64, 87, 119

Öffnungszeiten:
Täglich: 09.00 – 19.00 geöffnet

Tickets:
Erwachsene: 12 Euro
Studenten unter 26 Jahre und Senioren (über 65 Jahre): 8 Euro
Kinder unter 5 Jahre: freier Eintritt

In der Nähe:
Trevi Brunnen (0,5 km)
Pantheon
(0,5 km)
Forum Romanum (0,6 km)
Kolosseum (1,3 km)

Die Geschichte hinter der Galleria & dem Palazzo Doria Pamphilj

Die Ausstellung erstreckt sich auf insgesamt 10 Räume, Thron- und Ballsaal inbegriffen. Eines der Räume wurde 1927 Papst Innozenz X. gewidmet. Heute finden Sie hier ein Ausstellungsstück von Veláquez sowie die Büste von Gian Lorenzo Bernini vor. Kunstliebhaber kommen hier ganz auf ihren Geschmack.

Das Anwesen des schönen Palazzos kam allerdings erst im Jahre 1671 in den Besitz der adeligen Familie Doria. Dies geschah wie für damalige Verhältnisse üblich, durch eine Hochzeit.

Ursprünglich wurde das Gebäude für die Familie Pamphilj gebaut, der unter anderem Papst Innozenz X. angehörte. Da die Familie im Laufe des 17. Jahrhunderts keine direkten Nachkommen mehr hatte, ging der Besitz des Grundstücks an die Familia Doria weiter.

Der Reichtum der Galleria Doria ist also im Grund genommen das Resultat von unterschiedlichen familiären Bündnissen hochadeliger Familien, aus diversen Ecken Italiens. Erst mit dem Anspruch der Familie Doria, wuchs die Kunstsammlung um zahlreiche Gemälde an.

Wenn Sie heute durch die prächtigen Säle der Galerie gehen können Sie erahnen, wie ausgeprägt die Vorliebe für einzigartige Kunstgemälde in den verschiedensten Familiengenerationen gewesen sein muss.

Kunstgegenstände im Palazzo Doria Pamphilj
Palazzo-Doria-Pamphilj

Wo befindet sich die Galleria Doria Pamphilj?

Über mich

Redakteur: Sebastian Erkens
Hey und herzlich willkommen auf Rom-Tourist!
Mein Name ist Sebastian und ich reise regelmäßig nach Rom – in die Ewige Stadt.
Auf unserem Rom-Blog erhalten Sie wertvolle Reisetipps. Falls Sie Fragen zu speziellen Touren oder Sehenswürdigkeiten haben, können Sie uns gerne einen Kommentar hinterlassen.

Der beste Reiseführer für Rom:

Diese Sehenswürdigkeiten sind ganz in der Nähe:

Schreibe einen Kommentar