Die Sixtinische Kapelle befindet sich in den Vatikanischen Museen..

Sixtinische Kapelle

Sebastian Erkens
Sebastian Erkens

Die Sixtinische Kapelle ist eines der absoluten Wahrzeichen der Ewigen Stadt. Ihren Namen verdankt die atemberaubende Sehenswürdigkeit Roms Papst Sixtus IV., der den Bau der Kapelle im Jahre 1473 in Auftrag gab. Sie befindet sich in den Vatikanischen Museen.

Beauftragt wurde der Architekt Giovanni von Dolci, welcher sein Werk 1481 fertigstellte. In den Jahren 1508 – 1512 wurden schließlich einige der renommiertesten Künstler der damaligen Zeit damit beauftragt, die Sixtinische Kapelle zu dekorieren. Zu ihnen zählten Michelangelo, Botticelli, Luca und Perugino.

Die malerischen Meisterwerke der Kapelle bedecken heute die gesamten Wände sowie die Decke der Sixtinischen Kapelle. Die erste Messe wurde hier im Jahre 1483 anlässlich Mariä Himmelfahrt gelesen, während die Kapelle der Jungfrau Maria geweiht wurde.

Heute ist die Sixtinische Kapelle der Ort des päpstlichen Konklaves, an dem ein neuer Papst gewählt wird. Weitere interessante Details zum Vatikan, finden Sie in unserem Übersicht zur Vatikanstadt.

Adresse:
Vatikanische Museen, 00120 Vatikanstadt

Transport:
U-Bahn Haltestelle: Cipro-Musei Vaticani, Linie A

Öffnungszeiten:
Montag – Samstag: 8.30 – 18.30 Uhr (letzter Einlass: 16.30 Uhr)
Freitags bis 21.00 Uhr geöffnet
Sonntag: Ruhetag

geschlossen:
01.01 & 06.01 | 11.02 & 22.02
19.03. & 28.03 | 29.06 | 15.08 | 01.11
08.12 & 26.12

Tickets:

Erwachsene: 16 Euro
Kinder (6 – 18 Jahre): 8 Euro
Studenten (19 – 26 Jahre): 8 Euro

Der Eintritt in die Vatikanischen Museen ist jeden letzten Sonntag im Monat frei.

Kombiticket: 22 Euro
Vatikanische Gärten + Vatikanische Museen & Sixtinische Kapelle

In der Nähe:
Petersdom (0,5 km)
Engelsburg (1,1 km)

Informationen zu den Vatikanischen Museen:

Unsere Hotel-Empfehlungen nahe dem Vatikan:

Wir haben die besten Hotels in der Nähe recherchiert! Sind Sie neugierig geworden?

Die Decke der Sixtinischen Kapelle

Ganze vier Jahre verbrachte Michelangelo damit, die Decke der Sixtinischen Kapelle zu bemalen. Sein Meisterwerk „Die Schöpfung“ soll die Erschaffung der Welt darstellen. Im Zentrum des Ganzen sehen Sie Adam, der am Boden liegt und seinen Zeigefinger in Richtung seines Schöpfers ausstreckt.

Decke der Sixtinischen Kapelle

Die Erschaffung Adams – das bekannteste Fresko der Sixtinischen Kapelle

Das zweifelsfrei berühmteste Bild der Sixtinischen Kapelle ist das der Erschaffung Adams, welches sich im Zentrum des Deckenfreskos befindet. Dieses Gemälde ist 4,80 x 2,30 Meter groß und weltbekannt. Michelangelo verbrachte vier Tage damit, die Gestalt des Adams zu vollenden.

Das Jüngste Gericht

Das Jüngste Gericht betitelt das Gemälde über dem Hochaltar, welches ebenfalls von Michelangelo gemalt wurde. Dieses einzigartige Fresko beträgt ganze 13,7 x 12,2 Meter und stellt die Wiederkunft Christi und des Jüngsten Gerichts über die Menschheit dar. Gemalt hat Michelangelo dieses Werk zwischen den Jahren 1536 und 1541.

Besuch der Sixtinischen Kapelle

Um Eintritt in die Sixtinische Kapelle zu erhalten, müssen Sie die Vatikanischen Museen besuchen. Besonders empfehlenswert ist es, diese tollen Sehenswürdigkeiten per Führung zu buchen.

So erhalten Sie spannende Informationen zu den jeweiligen Stationen und können (per Ticket ohne Anstehen) ganz entspannt der riesigen Warteschlange vor dem Gebäude entkommen!

Wo befindet sich die Sixtinische Kapelle?

Über mich

Redakteur: Sebastian Erkens
Hey und herzlich willkommen auf Rom-Tourist!
Mein Name ist Sebastian und ich reise regelmäßig nach Rom – in die Ewige Stadt.
Auf unserem Rom-Blog erhalten Sie wertvolle Reisetipps. Falls Sie Fragen zu speziellen Touren oder Sehenswürdigkeiten haben, können Sie uns gerne einen Kommentar hinterlassen.

Diese Sehenswürdigkeiten sind ganz in der Nähe: