Der Trevi Brunnen in Rom zählt zu den bekanntesten Springbrunnen weltweit!

Der Trevi Brunnen in Rom – La Fontana di Trevi

Sebastian Erkens
Sebastian Erkens

Eines der meist besuchten Sehenswürdigkeiten in Rom und gleichzeitig einer der bekanntesten Springbrunnen weltweit, ist der Trevi Brunnen. Der 50 Meter breite und 26 Meter hohe Fontana di Trevi wurde über einen Zeitraum von 29 Jahren gebaut und war bereits Schauplatz einiger berühmter Filme.

Adresse:
Piazza di Trevi, 00187 Roma

Transport:
U-Bahn: Barberini, Linie A (rot).

Öffnungszeiten:
rund um die Uhr geöffnet / Eintritt frei

In der Nähe:
Pantheon
(0,6 km)
Piazza Navona (0,9 km)
Forum Romanum (0,9 km)
Palatin Hügel (1,0 km)
Villa Borghese (1,4 km)

Informationen zum Trevi Brunnen im Video:

Die Brunnen-Skulpturen und ihre Bedeutung

Der Trevi Brunnen gilt als eine Art Neuinterpretation des Konstantinbogens und soll die Launen des Meeres und seine damit einhergehenden Naturgewalten widerspiegeln.

Er ist mit Abstand der bekannteste und zugleich beliebteste der zahlreichen Brunnen in Rom!

Im Zentrum unterhalb des Triumphbogens befindet sich eine Statue des Meeresgottes Neptun, der auf seinem muschelförmigen Streitwagen von zwei Pferden und zwei weiteren Meeresgöttern gezogen wird.

Während das linke Pferd bockt, scheint das Rechte Gehorsamkeit und Ruhe auszustrahlen. Sie stehen sinnbildlich für die Gezeiten des Meeres.

Trevi Fountain Brunnen Rom

Die Skulpturen links und rechts von Neptun wurden von Filippo della Valle entworfen und drücken Überfluss, sowie Gesundheit aus. Oberhalb dieser befinden sich weitere barocke Figuren wie die von Agrippa, der dem Kaiser Augustus den Bau des Brunnens erläutert.

Auf der gegenüberliegenden Seite sieht man die Jungfrau, die Agrippas Soldaten zur Quelle in den Sabiner Bergen führte. Oberhalb des Trevi Brunnens befindet sich das Wappen von Papst Clemens XII., sowie eine lateinische Inschrift, welche übersetzt so viel bedeutet wie:

„Clemens XIII. Pontifex Maximus schmückte das Aquädukt Virgo und überreichte es mit Fülle und Heilsamkeit dem Kult im Jahr des Herrn 1735, dem sechsten Jahr des Pontifikats.“

Fontana di Trevi

Neben der Inschrift befinden sich 4 weitere Statuten, die die vier Jahreszeiten symbolisieren. Auch wenn man es auf den ersten Blick nicht gleich zu erkennen vermag, so gehört die Fensterfront links und rechts des Brunnens, zum Palazzo Poli – dem sich angrenzenden Gebäude Palast.

Der Fontana di Trevi und seine Geschichte

Spaziert man die Gasse „Piazza di Trevi“ im gleichnamigen Stadtteil Trevi hinunter, so hört man bereits von weitem das Rauschen des pompösen Brunnens. Der einst von Papst Urban VIII. in Auftrag gegebene Fontana di Trevi wurde zunächst im Jahre 1640 von Gian Lorenzo Bernini konzipiert, eines der bedeutendsten Bildhauer und Architekten seiner Zeit. Eine Vielzahl seiner umwerfenden Skulpturen können Sie heute in der Galleria Borghese besichtigen.

Aus Mangel des Geldes, wurde jedoch nur ein gewaltiges, flaches Brunnenbecken gebaut, sowie der sich darunter befindende Platz vergrößert. Einige Jahre später rief Papst Clemens XII. einen Architekturwettbewerb aus, dessen Sieger den Trevi Brunnen neu konzeptionieren und erbauen sollte. Überraschenderweise gelang es dem damals noch unbekannten Architekten Nicola Salvi, den Wettbewerb für sich zu entscheiden.  

Salvi begann im Jahre 1732 damit sich seinem Lebenswerk zu widmen und den Brunnen, aneckend zur Rückseite des Palazzo Poli Gebäudes, zu errichten. Weitere 11 Jahre nach Salvis Tod war es Giuseppe Pannini, der den Fontana di Trevi im Jahre 1762 schließlich fertigstellte.

Auf Grund von Witterungseinflüssen kam es jeweils in den Jahren 1872, 1989-1991, 1999 und 2005 zu entsprechenden Sanierungen. Seit 2007 wird das Wasser des Trevi Brunnens zudem nicht mehr vom antiken Wassersystem aus der Acqua Vergine (aus dem Jahr 19 v. Chr.) bezogen. Stattdessen werden täglich schätzungsweise 80 Millionen Liter Wasser durch den Brunnen gepumpt.

Die Tradition der Münzen im Brunnen

Der Münzwurf am Trevi Fountain hat große Tradition. Wirft man eine Münze über die rechte Schulter hinein, kehrt man der Legende zu Folge nach Rom zurück. Wirft man gleich zwei, so werde man sich in einen Italiener verlieben. Wirft man drei, so wird man seine Liebste bzw. seinen Liebsten heiraten.

Inzwischen sollen die jährlichen Einnahmen des Münzwurfs über eine Million Euro betragen. Der Brunnen wird einmal wöchentlich von Mitarbeitern der Stadt Rom gereinigt und das Geld zu wohltätigen Zwecken gespendet.

Münze werfen Trevi Brunnen Rom

Warum ist der Trevi Brunnen so berühmt?

Der Trevi Brunnen erlangte vor allem durch den Schwarzweißfilm „La Dolce Vita“ (1960) Weltbekanntheit, als sich die Schwedin Anika Ekberg und der italienische Schauspieler Marcello Mastroianni dazu hinreißen ließen, ein sommernächtliches Bad im Trevi-Brunnen zu nehmen. Zudem war der Trevi Fountain in Filmen wie Roman Holiday, Angels and Demons und The Lizzie McGuire Movie zu sehen.

So gelangen Sie zum Fontana di Trevi:

Nur 15 Gehminuten vom Brunnen entfernt finden Sie den Park Villa Borghese!

Unsere Hotel-Empfehlungen im Stadtzentrum

Wenn Sie die Reiselust nun so richtig gepackt hat, finden Sie hier einige unserer Hotel-Empfehlungen. Für unsere Auswahl haben wir unzählige Hotel-Rezessionen miteinander verglichen. Zudem haben wir uns das Feedback von Hotel-Gästen näher angeschaut, hier ist unsere Wahl:

Über mich

Redakteur: Sebastian Erkens
Hey und herzlich willkommen auf Rom-Tourist!
Mein Name ist Sebastian und ich reise regelmäßig nach Rom – in die Ewige Stadt.
Auf unserem Rom-Blog erhalten Sie wertvolle Reisetipps. Falls Sie Fragen zu speziellen Touren oder Sehenswürdigkeiten haben, können Sie uns gerne einen Kommentar hinterlassen.

Der beste Reiseführer für Rom:

Diese Sehenswürdigkeiten sind ganz in der Nähe:

Schreibe einen Kommentar