Die Kirche San Clemente al Laterano wurde auf den Fundamenten verschiedendster Gebäude errichtet! Ein Besuch ist sehr lohnenswert.

Basilika San Clemente al Laterano in Rom

Sebastian Erkens
Sebastian Erkens

Eines der außergewöhnlichsten Sehenswürdigkeiten in Rom ist die Basilika San Clemente al Laterano. Die von außen eher unscheinbar anmutende Kathedrale befindet sich östlich des nahe gelegenen Kolosseums.

Die Besucher der Basilika erwartet eine eindrucksvolle Zeitreise durch die Geschichte der Ewigen Stadt. Das Besondere an der Kathedrale sind die vielen Ebenen und Fundamente, auf denen sie errichtet wurde. Diese reichen bis in das 1. Jahrhundert zurück. 

Der Gebäudekomplex besteht dabei aus drei Ebenen, welche allesamt ihre ganz eigene Historie aufweisen. So befindet sich die heutige Kirche San Clemente, welche im Jahr 1108 unter der Leitung von Papst Paschalis II erbaut wurde, auf dem Fundament einer wesentlich älteren Kirche aus dem 4. Jahrhundert.

Die Basilika San Clemente al Laterano in Rom

Adresse:
Via Labicana 95,  00184 Roma

Transport:
U-Bahn Haltestelle: Colosseo, Linie B.
Busse: 85, 87, 117, 186, 810 und 850

Öffnungszeiten:
Montag – Samstag: 09:00 – 12:30 Uhr und 15:00 – 18:00 Uhr
Sonntag: 12:00 – 18:00 Uhr (nach Ende der Messe)

 

Tickets:
Eintritt zur Kirche ist kostenlos.
Der Eintritt zu den beiden unteren Gebäudeebenen kostet.

Erwachsene: 10 Euro
Kinder & Jugendliche bis 18 Jahre: 5 Euro

In der Nähe:
Kolosseum (0,4 km)
Forum Romanum (0,6 km)
San Giovanni in Laterano (0,8 km)

Die Basilika San Clemente – eine Kirche mit einer außergewöhnlichen Geschichte

Der Bau dieser Unterkirche wiederum wurde ebenfalls auf den Fundamenten früherer Zeiten errichtet. Im 1. bis 3. Jahrhundert befanden sich hier römische Gebäude, die mit dem großen Brand Roms, größtenteils in Schutt und Asche gelegt worden. Später dienten die Gebäudereste als Fundament der uns heute bekannten Unterkirche.

Noch heute führt eine schmale Treppe in eines der alten Wohnhäuser Roms. Das „Mithräum“ ist der wohl spannendste Raum. Laut Überlieferungen haben hier Versammlungen des Mithras-Kults stattgefunden, einem religiösem Kult, der im Römischen Reich gegründet wurde. Er hatte zahlreiche Anhänger und konkurrierte mit den frühen Christen.

San Clemente in Rom Innenansicht

1084 wurde die Basilika durch die Normannen geplündert und schwer beschädigt. Die Ausgrabungen der Kathedrale begannen erst mit dem Jahr 1857. Heute sind einige der Mosaike und Fresken zu Teilen wieder sichtbar.

Besonders schön ist der Triumphbogen sowie die Apsis, welche mit prächtigen Mosaiken geschmückt ist. Auch der Fußboden wurde mit tollen Marmorelementen verkleidet. Im Gegensatz zu den meisten anderen Monumenten in Rom, lässt sich die mittelalterliche Raumgestaltung der Basilika San Clemente bis heute bestaunen. Während der Renaissance und des Barocks, wurde nahezu alles Mittelalterliche in Rom zerstört.

Wo befindet sich die Basilica di San Clemente al Laterano?

Unsere Hotel-Empfehlungen nahe der Basilika

Wenn Sie die Reiselust nun so richtig gepackt hat, finden Sie hier einige unserer Hotel-Empfehlungen. Für unsere Auswahl haben wir unzählige Hotel-Rezessionen miteinander verglichen. Zudem haben wir uns das Feedback von Hotel-Gästen näher angeschaut, hier ist unsere Wahl:

Preiswert (€):

Luxuriös (€€€):

Über mich

Redakteur: Sebastian Erkens
Hey und herzlich willkommen auf Rom-Tourist!
Mein Name ist Sebastian und ich reise regelmäßig nach Rom – in die Ewige Stadt.
Auf unserem Rom-Blog erhalten Sie wertvolle Reisetipps. Falls Sie Fragen zu speziellen Touren oder Sehenswürdigkeiten haben, können Sie uns gerne einen Kommentar hinterlassen.

Der beste Reiseführer für Rom:

Diese Sehenswürdigkeiten sind ganz in der Nähe:

Schreibe einen Kommentar